Datenschutz-Erklärung

Informationspflicht bei der Erhebung von personenbezogen Daten der betroffenen Personen (Art. 13 & 14 der EU-DSGVO)

Hiermit informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und die Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehenden Ansprüche und Rechte. Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den jeweils von Ihnen beantragten bzw. mit Ihnen vereinbarten Dienstleistungen.

Angaben zum Verantwortlichen

Verantwortlicher gemäß Artikel 4 Abs. 7 EU-DSGVO:

M&W GmbH, Stuttgart

Telefon 0711 / 5 30 20 81

E-Mail: kontakt@gaestezimmer-mueller.de

Verantwortliche Person: Jochen Müller

Quellen

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von Ihnen erhalten.

Zweck und Rechtsgrundlagen

Zweck der Verarbeitung:

Die Verarbeitung erfolgt zum Zweck des jeweiligen Vertragsverhältnisses.

Rechtsgrundlage: Vertrag (Buchung)

Datenkategorien, betroffene Personengruppen, Empfänger, Ausland

Datenkategorie:

Vor- und Nachnamen, Wohn- und ggf. Geschäftsanschrift, Telefon, Telefax, E-Mail-Daten), ggf. Familienstandsdaten.

Betroffene Personengruppen:

Vertragspartner

Kategorien der Empfänger der Daten:

Intern: unsere Mitarbeiter, die vertraglich auf die Einhaltung der Anforderungen des Datenschutzes verpflichtet sind.

Zusätzliche Informationen

Dauer der Speicherung:

Die Speicherung erlischt mit dem Ende des Auftragsverhältnisses insofern keine gesetzliche Regelung dagegensteht.

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB), der Abgabenordnung (AO) bzw. dem Geldwäschegesetz (GwG) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre.

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Bereitstellung von Daten:

Sie haben jederzeit das Recht Ihre Betroffenen-Rechte gegenüber dem Verantwortlichen wahrzunehmen.

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO), auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), auf Löschung (Art. 17 DSGVO), auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) sowie auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO). Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach den §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO i.V.m. § 19 BSDG).

Recht auf Widerruf:

Sie haben das Recht, aus Gründen die sich aus Ihrer besonderen Situationen ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 f DSGVO) (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen

Sie können jederzeit die einzelnen Einwilligungen wie auch alle Einwilligungen widerrufen. Bitte senden Sie dazu eine E-Mail an: kontakt@gaestezimmer-mueller.de.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde:

Sie haben das Recht jederzeit eine Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG) einzureichen.

Mögliche Folgen der Nicht-Einwilligung:

Die Nicht-Einwilligung führt zu einer Angebotsrücknahme.